Stefan Veselka wird neuer Generalmusikdirektor

Stefan Veselka wird neuer Generalmusikdirektor

am Theater Regensburg

Stefan Veselka kam als Sohn tschechischer Eltern im norwegischen Stavanger zur Welt. Er studierte zunächst Klavier bei Christoph Lieske am Salzburger Mozarteum, anschließend bei Hans Leygraf an der Hochschule der Künste in Berlin. Nach Dirigierunterricht bei Kerry Taliaferro und Kazushi Ono ist Stefan Veselka auch als Dirigent international tätig.

Zahlreiche Auftritte als Solist sowie als Kammermusiker führten Stefan Veselka in fast alle europäischen Länder, nach Japan und in die USA. Aus mehreren internationalen Klavierwettbewerben – darunter der Europäische Klavierwettbewerb in Luxemburg, der Beethoven-Klavierwettbewerb in Wien oder der Artur-Schnabel-Klavierwettbewerb – ging er als Preisträger hervor. Seit 1992 realisierte der Pianist mehrere CD-Einspielungen, wie beispielsweise 2004 das komplette Klavierwerk Dvořáks zu dessen 100. Todestag. Dafür wurde er mit dem Classical Internet Award ausgezeichnet.
Von 2004 bis 2011 war Veselka Kapellmeister am Badischen Staatstheater Karlsruhe, wo er auch einen Lehrauftrag für Ensemble- und Rollenstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe (2000 - 2011) innehatte. Danach wechselte er als stellvertretender Generalmusikdirektor (GMD) und 1. Kapellmeister ans Stadttheater Bremerhaven (2011-2013) und war von 2014 bis 2021 stellvertretender GMD und 1. Kapellmeister am Theater Münster. Seit 2021 ist Stefan Veselka Professor für Orchester und Ensembleleitung an der Hochschule für Künste Bremen.
Mit der Spielzeit 2023/24 übernimmt Stefan Veselka das Amt des Generalmusikdirektors des Theater Regensburg sowie des Chefdirigenten des Philharmonischen Orchesters Regensburg, das sich sehr über die Berufung freut. „Der Vertragsabschluss mit Herrn Prof. Veselka ist das Ergebnis einer seit Januar 2022 andauernden gemeinschaftlichen, intensiven, sehr vertrauensvollen Findungsphase zwischen Intendant Sebastian Ritschel und dem Philharmonischen Orchester. Unter mehr als 140 Bewerbungen überzeugte Prof. Veselka mit seiner großartigen künstlerischen Arbeit und seinem höchst professionellen Umgang mit den Musikerinnen und Musikern im 4. Philharmonischen Konzert im Neuhaussaal“, so Patrick Siebenborn, Orchestervorstand des Philharmonischen Orchesters Regensburg. Stellvertretend für das Philharmonische Orchester habe der Orchestervorstand mit einem sehr beachtlichen Orchestervotum die Anstellung von Prof. Veselka empfohlen. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Prof. Veselka und bin Intendant Ritschel persönlich sehr dankbar für diese gemeinschaftlich getroffene Entscheidung sowie für die enge Einbindung in diesem Findungsverfahren.“ Stefan Veselka sieht seinem Engagement am Theater Regensburg freudig entgegen, wie er in der Pressekonferenz am 13. März betonte. „Ich freue mich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen“, so Veselka, „und möchte zukünftig mit dem Orchester und dem Theater in der Stadt Regensburg viel bewegen.“



  • gepostet am: Dienstag, 14. März 2023

Kultour weitere Artikel

Glänzende Stimmung beim Sommernachtball

Glänzende Stimmung beim Sommernachtball

Bis in die frühen Morgenstunden wurde auf allen Ebenen des Theaters am Bismarckplatz gefeiert. Zwei Gala-Veranstaltungen boten einen breiten, beschwingten und humorvollen Einblick in die Arbeit des Hauses.

>> weiterlesen

Veranstaltungen in Schloss Höfling

Veranstaltungen in Schloss Höfling

Seit 01. Juni und noch bis 31. September fungiert der Höflinger Schlosspark nach längerer Pause wieder als „Ausstellungsraum“ und präsentiert
Skulpturen im Höflinger Schlosspark.
Ausgestellt sind Skulpturen sowie einige Bilder des italienischen Bildhauers und Malers Giuseppe...

>> weiterlesen

Erster Sommernachtsball am Theater Regensburg

Erster Sommernachtsball am Theater Regensburg

Theaterbälle haben in Regensburg lange Tradition. Neu ist allerdings die diesjährige Variante: Am Samstag, den 6. Juli, wird nämlich der erste SOMMERNACHTSBALL gefeiert. Inspiriert von karibischen Postkartenmotiven, weißem Sandstrand und tiefblauem Meer verspricht der Ball unter dem Motto...

>> weiterlesen

Romantischer Weihnachtsmarkt 2024 | Früher-Vogel-Aktion

Romantischer Weihnachtsmarkt 2024 | Früher-Vogel-Aktion

Die Tickets kosten 6,00 € und berechtigen zum einmaligen Eintritt an einem beliebigen Markttag. Nur bis Ende August.

>> weiterlesen

Die Highlights der Thurn und Taxis Schlossfestspiele 2024

Die Highlights der Thurn und Taxis Schlossfestspiele 2024

Die Thurn und Taxis Schlossfestspiele finden 2024 zum 20. Mal vom 12. bis 21. Juli 2024 in der zauberhaften Atmosphäre von Innenhof und Park des Fürstlichen Schlosses in Regensburg statt.

>> weiterlesen

OPERN AUF BAYRISCH

OPERN AUF BAYRISCH

Am 20. Juli erlebt man mit der Erfolgsproduktion Opern auf Bayrisch einen äußerst kurzweiligen und zwerchfellerschütternd lustigen Opernabend der ganz besonderen Art: Nicht gesungen, sondern in echt bayerischer Mundart gesprochen, werden auf der fürstlichen Schlossbühne die beliebten...

>> weiterlesen

Ballettgala 2024 - Das Regensburger Ballettpodium

Ballettgala 2024 - Das Regensburger Ballettpodium

Gemeinsam proben und tanzen zu Musik von außergewöhnlichen Komponisten – schöner kann Ballett Tanz 2024 kaum sein!
Das Regensburger Ballettpodium bereitet sich nach mehreren glanzvollen Auftritten im vergangenen Jahr wieder intensiv auf den bevorstehenden Frühling vor.

>> weiterlesen

Tassilo-Liutpirc-Kelch im Original zum ersten Mal in Bayern

Tassilo-Liutpirc-Kelch im Original zum ersten Mal in Bayern

Im Rahmen seiner Jahrespressekonferenz stellte das Haus der Bayerischen Geschichte am 25. Januar - nach einem Rückblick auf die Aktivitäten im Jahr 2023 - die Projekte für 2024 vor.

>> weiterlesen

Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte: Die Schallmauer von einer Million im Jubiläumsjahr ist durchbrochen

Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte: Die Schallmauer von einer Million im Jubiläumsjahr ist durchbrochen

Das Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg startet mit einer Erfolgszahl ins Jahr seines fünften Bestehens und durchbricht die Schallmauer der ersten Million.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung