Tassilo-Liutpirc-Kelch im Original zum ersten Mal in Bayern

Tassilo-Liutpirc-Kelch im Original zum ersten Mal in Bayern

Diözesanmuseum & Dom, Freising 07.05. bis 03.11.2024

Im Rahmen seiner Jahrespressekonferenz stellte das Haus der Bayerischen Geschichte am 25. Januar - nach einem Rückblick auf die Aktivitäten im Jahr 2023 - die Projekte für 2024 vor.
Die Top-Nachricht im Rahmen der Präsentation der Bayerischen Landesausstellung „Tassilo, Korbinian und der Bär. Bayern im frühen Mittelalter“ war, dass der weltberühmte Tassilo-Liutpirc-Kelch aus Kremsmünster im Original zum ersten Mal in Bayern zu sehen sein wird. Und zwar von 7. Mai bis 16. Juni in der Landesausstellung im Diözesanmusem in Freising (Laufzeit der Ausstellung 7. Mai bis 3. November 2024).
Der Tassilo-Liutpirc-Kelch aus Kremsmünster ist ein Weltkunstwerk, das schönste und größte Artefakt seiner Art und Zeit. Es ist eine herausragende Sensation, dass er in der Bayerischen Landesausstellung 2024 im Original präsentiert werden kann.

001 Tassilo Liutpirc Kelch

Tassilo-Liutpirc-Kelch, 770er Jahre, Benediktinerstift Kremsmünster © Leibniz-Zentrum für Archäologie / V. Iserhardt

In dem prunkvollen Messkelch wandelt sich nach katholischem Verständnis bei der Eucharistiefeier der Wein in Christi Blut. Daher steht Christus als Weltenrichter im Zentrum des Bildprogramms. Mit einer Kombination aus angelsächsisch-irischen und italienischen Elementen, die sich auf bayerischem Boden zu etwas Besonderem verbanden, begründete der Kelch den Stil der tassilonischen Hofschule. Typisch sind die im Rankenwerk verschlungenen, s-förmigen Greiftiere.
Gestiftet haben den Kelch der Agilolfingerherzog Tassilo III. und seine Frau Liutpirc, eine langobardische Königstochter. In der Kunst, aber auch politisch strebte Tassilo Eigenständigkeit und ein bajuwarisches Königreich an. Vorgesehen war der Kelch wohl für den 774 neu geweihten Salzburger Dom, der Krönungs- und Grabeskirche der Agilolfinger hätte werden können.

Tassilo-Liutpirc-Kelch, 770er Jahre, Benediktinerstift Kremsmünster, © Leibniz-Zentrum für Archäologie / V. Iserhardt

Tassilo, Korbinian und der Bär – Bayern im frühen Mittelalter
Bayerische Landesausstellung 2024 zum Diözesanjubiläum
Freising, Diözesanmuseum und Dom, 07.05. bis 03.11.2024
Veranstalter: Haus der Bayerischen Geschichte und Erzdiözese München und Freising.

www.hdbg.de


Bild am Anfang: Direktor Dr. Richard Loibl und Projektleiter Dr. Michael Nadler präsentieren bei der Jahrespressekonferenz die Kopie des Tassilo-Liutpirc-Kelchs © HdBG

  • gepostet am: Donnerstag, 08. Februar 2024

Kultour weitere Artikel

OPERN AUF BAYRISCH

OPERN AUF BAYRISCH

Am 20. Juli erlebt man mit der Erfolgsproduktion Opern auf Bayrisch einen äußerst kurzweiligen und zwerchfellerschütternd lustigen Opernabend der ganz besonderen Art: Nicht gesungen, sondern in echt bayerischer Mundart gesprochen, werden auf der fürstlichen Schlossbühne die beliebten...

>> weiterlesen

Ballettgala 2024 - Das Regensburger Ballettpodium

Ballettgala 2024 - Das Regensburger Ballettpodium

Gemeinsam proben und tanzen zu Musik von außergewöhnlichen Komponisten – schöner kann Ballett Tanz 2024 kaum sein!
Das Regensburger Ballettpodium bereitet sich nach mehreren glanzvollen Auftritten im vergangenen Jahr wieder intensiv auf den bevorstehenden Frühling vor.

>> weiterlesen

Tassilo-Liutpirc-Kelch im Original zum ersten Mal in Bayern

Tassilo-Liutpirc-Kelch im Original zum ersten Mal in Bayern

Im Rahmen seiner Jahrespressekonferenz stellte das Haus der Bayerischen Geschichte am 25. Januar - nach einem Rückblick auf die Aktivitäten im Jahr 2023 - die Projekte für 2024 vor.

>> weiterlesen

Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte: Die Schallmauer von einer Million im Jubiläumsjahr ist durchbrochen

Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte: Die Schallmauer von einer Million im Jubiläumsjahr ist durchbrochen

Das Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg startet mit einer Erfolgszahl ins Jahr seines fünften Bestehens und durchbricht die Schallmauer der ersten Million.

>> weiterlesen

Thomas Hermanns als ROCKY HORROR SHOW-Erzähler am Theater Regensburg

Thomas Hermanns als ROCKY HORROR SHOW-Erzähler am Theater Regensburg

Thomas Hermanns, Entertainer und Gründer des Quatsch Comedy Clubs, der sowohl die Stand up Comedy als auch Karaoke nach Deutschland brachte, übernimmt die Rolle des Erzählers in der ROCKY HORROR SHOW am Theater Regensburg, die am 28. Juni 2024 in der Donau Arena Premiere feiern wird.

>> weiterlesen

Der schönste Weihnachtsmarkt der Welt – „Romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis“

Der schönste Weihnachtsmarkt der Welt – „Romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis“

Ob wegen des Glühweins, der gastronomischen Schmankerl, des Hüttenzaubers, des Kinderzauberwalds, des Streichelzoos, des Fürstlichen Christkindes oder der „Romantischen Lichternacht“ – der „Romantische Weihnachtsmarkt“ lockt jedes Jahr Hunderttausende von Besuchern und zählt zu...

>> weiterlesen

Thurn & Taxis Schlossfestspiele 2024

Thurn & Taxis Schlossfestspiele 2024

CARMEN – GEORGES BIZET
Fr. 12.07. (Premiere) & 13.07., 20.30 Uhr
Flamenco, Stierkampf, Erotik, Eifersucht und tödliche Leidenschaft unter der gleißenden Sonne Andalusiens – ein Rausch von Farben und temperamentvollen Rhythmen.

>> weiterlesen

Neu: Regionalticket für den

Neu: Regionalticket für den "Romantischen Weihnachtsmarkt"

Eine der Neuerungen für den „Romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis“ in diesem Jahr ist das „Regionalticket“, das für die Tage von Sonntag bis Freitag gültig ist. Zum Preis von sechs Euro können Bewohner von Stadt und Landkreis Regensburg und aller angrenzenden...

>> weiterlesen

Best Ager gesucht – Romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis braucht Verstärkung!

Best Ager gesucht – Romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis braucht Verstärkung!

Sie haben Zeit und möchten sich etwas dazuverdienen? Sind vielleicht schon in Rente, aber fit und aufgeschlossen?

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung