Meldungen | Energie wird Natur Regensburg 2022

Meldungen | Energie wird Natur Regensburg 2022

Armin Wolf (kniend, mit allen Projekt-Partnern) ist mit seinem Laufteam einer der großen Unterstützer von Energie wird Natur.

Jetzt wird wieder kräftig in die Pedale getreten im Donau-Einkaufszentrum. 14 Schulen und Sportvereine haben sich mit ihren Naturprojekten beworben – nun geht es darum, den Fördertopf für deren Finanzierung zu füllen. Bei der Zieleinfahrt am Ende der Aktionswoche (16.07.) soll 2022 eine neue Bestmarke sowohl bei der Wattzahl als auch den erradelten Spendengeldern erreicht werden.

- Anzeige -
Und es schaut gut aus, denn an den Aktionstagen vom 11. bis 16.07. haben sich bereits viele Schulen, Sportlerteams und Partner angemeldet. Alle sind herzlich eingeladen, ihre Energie auf den sportlichen Fahrrädern in Natur zu verwandeln. 25 Cent legen die Partner von Energie wird Natur Regensburg 2022 pro Watt in den Fördertopf. Erwartet wird ein Spendenbetrag von deutlich über 10.000 Euro, der unter allen mit einem Naturprojekt beteiligten Einrichtungen gleichmäßig aufgeteilt wird.

Zahlreiche Spendensprints von Schulen, Sportvereinen und Partnern, die Lange Nacht des Radelns (15.07., ab 20 Uhr), eine Ausstellung zur Stadtnatur, Informationen zu Energiegewinnung und -bedarf, ein Getränk für jede Mitradlerin und jeden Mitradler – Energie wird Natur kommt mit einem bunten Programm in das Donau-Einkaufszentrum. Als sportliche Schirmherrinnen stellen sich auch in diesem Jahr wieder Extremsportlerin Holly Zimmermann und Sportschützin Monika Karsch, die bei Olympia 2016 Silber gewann, in den Dienst der guten Sache.

Dirk Nishen (li., Leiter netzwerk natur Projektbüro): „Es geht wieder los und wir sind absolut zuversichtlich, dass wir den Rekord aus dem Jahr 2020 mit damals 35.246 Watt überbieten werden. Das ergibt ganz sicher eine schöne Fördersumme für jedes der eingereichten Naturprojekte. Ein herzliches Dankeschön schon jetzt an unsere Partner und Unterstützer und an alle, die mitradeln werden!“

Willi Hogger (re., stellvertretender Landrat): „Gerne unterstützt der Landkreis Regensburg auch die 4. Auflage von Energie wird Natur Regensburg. Seit Projektstart im Jahr 2019 konnten dank der Initiative in Stadt und Landkreis 30 Naturprojekte realisiert werden. Es wäre schön, wenn die entstandene bunte Naturvielfalt beim diesjährigen Spendenradeln mit einer Vielzahl von Projekten erweitert werden könnte. Jedes Watt zählt.“

„Das Donau-Einkaufszentrum freut sich jedes Jahr wieder Gastgeber für Energie wird Natur Regensburg zu sein“, so Thomas Zink, Geschäftsführer des Einkaufszentrums. „Dieses lebendige Engagement so vieler Teilnehmenden für den guten Zweck, die vielen Naturprojekte, die an Schulen und Sportvereinen schon entstanden sind und noch entstehen werden – das ist einfach toll. Kommen auch Sie vorbei und radeln mit für die Naturprojekte – es macht Spaß, ist gesund und tut unserer Umwelt gut – was wollen wir mehr?“

Michael Zinner, Leiter Marketing der VR Bank Niederbayern-Oberpfalz: „Energie wird Natur Regensburg, Radeln für Naturprojekte aus Stadt und Region, das passt sehr gut zu unserer Philosophie als grüner Bank. Dieses Jahr sind wir nicht nur gerne als Partner dabei, unsere Azubis haben im Rahmen der Beteiligung auch gleich eine tolle Social Media-Kampagne entwickelt. Damit wollen wir Energie wird Natur Regensburg gerne noch breiter in der Region bekannt machen.“

Stadt und Landkreis Regensburg unterstützen Energie wird Natur ebenso wie Unternehmen, Sportvereine und prominente Persönlichkeiten. „Ich freue mich sehr über die Neuauflage der Spendenaktion“, so Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein. „Es ist eine gute Gelegenheit, um sportliche Leistung mit Umweltschutz zu verbinden und sich gemeinsam für einen guten Zweck anzustrengen.“

1Dirk Nishen (li., Leiter netzwerk natur Projektbüro) und Willi Hogger (re., stellvertretender Landrat).
2Thomas Zink (Geschäftsführer Donau-Einkaufszentrum).
3Dirk Nishen mit Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein, die für das Projekt auch kräftig in die Pedale trat.
  • Tags:
  • gepostet am: Dienstag, 12. Juli 2022

Magazin weitere Artikel

Nachgefragt | Ankerzentrum: Attacke auf Wachmann

Nachgefragt | Ankerzentrum: Attacke auf Wachmann

Anfang November sollen zwei Tunesier einen Sicherheits-Mitarbeiter im Ankerzentrum mit einem Pflasterstein attackiert haben.

>> weiterlesen

Regensburg wird zur Beach Tennis Hochburg in Deutschland

Regensburg wird zur Beach Tennis Hochburg in Deutschland

Auf der Copacabana in Rio de Janeiro spielen Beach Tennis schon mehr Menschen als Fußball. Nun hypt der Trendsport auch nach Deutschland.

>> weiterlesen

Nachgefragt | E-Scooter nur noch auf eigenen Parkplätzen

Nachgefragt | E-Scooter nur noch auf eigenen Parkplätzen

Geliehene E-Scooter und -Bikes dürfen in der Regensburger Innenstadt nur noch auf ausgewiesenen Sammelparkplätzen abgestellt werden.

>> weiterlesen

Polizeiberichte | Ufert die Migrantenkriminalität aus?

Polizeiberichte | Ufert die Migrantenkriminalität aus?

In den letzten Tagen häuften sich Berichte über Migrantenkriminalität in und um Regensburg. Die Regensburger Stadtzeitung hat die relevanten Polizeimeldungen zusammengetragen.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Update: Große Migranten-Abschiebeaktion vor dem Ankerzentrum

Nachgefragt | Update: Große Migranten-Abschiebeaktion vor dem Ankerzentrum

Gestern Morgen kam es zum Polizeigroßaufgebot vor dem Ankerzentrum Regensburg – es geht um Abschiebungen. Was hat sich seitdem getan?

>> weiterlesen

Polizeibericht | Nach Schlag mit der Bierflasche folgt Beißattacke

Polizeibericht | Nach Schlag mit der Bierflasche folgt Beißattacke

Am Mittwochabend hat ein Äthiopier am Hauptbahnhof Regensburg einem 26-jährigen Landsmann mit einer Bierflasche ins Gesicht geschlagen, daraufhin wurde er gebissen.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Silvester-Randale: Maghreb-Verbrecher müssen lange in den Knast

Nachgefragt | Silvester-Randale: Maghreb-Verbrecher müssen lange in den Knast

Dem dritten und brutalsten der Aggressoren wurde nun der Prozess gemacht.

>> weiterlesen

Eilmeldung | Endlich handelt Regensburg: Große Migranten-Abschiebeaktion vor dem Ankerzentrum

Eilmeldung | Endlich handelt Regensburg: Große Migranten-Abschiebeaktion vor dem Ankerzentrum

Heute Morgen kam es zu einem Großeinsatz der Polizei vor dem Ankerzentrum. Ziel: Abschiebungen.

>> weiterlesen

Polizeibericht | Ladendiebstahl mit knapp vierstelligem Beuteschaden – polizeiliche Fahndung führt zu zwei Festnahmen

Polizeibericht | Ladendiebstahl mit knapp vierstelligem Beuteschaden – polizeiliche Fahndung führt zu zwei Festnahmen

Drei Tatverdächtige aus Osteuropa haben versucht, einen vollen Einkaufswagen mit Waren im Gesamtwert von knapp 1.000 Euro zu stehlen.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung