Schüler spenden für Obdachlose

Schüler spenden für Obdachlose

Spiele, Bastelmaterial, Bücher und Hygieneartikel: Eine sechste Klasse sammelte Sach- und Geldspenden für die Caritas- Obdachunterkunft NOAH-deinTagNachtHalt
Vor kurzem besuchte Anika Peter, Lehrerin einer sechsten Klasse des Regensburger Von-Müller-Gymnasiums, die Caritas-Unterkunft für Obdachlose NOAH-deinTagNachtHalt. Im Gepäck hatte sie eine Vielzahl an Geschenken, die von ihren Schülern fleißig in ihren Familien gesammelt wurden. Gespendet wurden Brett- und Kartenspiele, Bastelmaterial, Bücher, verschiedenste Kleidung, Hygieneartikel, sowie 55 Euro. Das Team von NOAH bedankte sich ganz herzlich für das tolle Engagement und die großzügige Spende. „Alles, was gespendet wurde, wird gerecht verteilt, hilft und bereitet eine riesige Freude!“, sagte die Einrichtungsleiterin Barbora Pokorny.
Bereits Mitte Januar war die Lehrerin im Auftrag ihrer Schulklasse an NOAH herangetreten und erkundigte sich, ob es Interesse an einer Spende geben würde. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich für ein Schulprojekt mit verschiedensten sozialen Einrichtungen beschäftigt und diese an der Schule vorgestellt. Dann entschieden sie sich gemeinsam dafür, eine dieser Einrichtungen auszuwählen und möglichst tatkräftig zu unterstützen. Ihre Wahl fiel auf NOAH. Als Rückmeldung und als Dankeschön schickte die NOAH-Chefin Barbora Pokorny der Klasse einen Brief, in der sie sich für das großartige Engagement bedankte: „Es ist sehr lobenswert, dass ihr die Augen nicht zumacht, sondern mutig seid und dort hinschaut, wovor manchmal Leute Angst haben.“
Die beiden Schülerinnen, die das Referat über NOAH-deinTagNachtHalt gehalten haben, heißen Ida und Annalena. Ida besuchte gemeinsam mit ihrer Mutter im vergangenen Sommer die Caritas-Unterkunft für Obdachlose, weil sie eine Spende vorbeibrachten. „Ich war glücklich, weil die Menschen nicht auf der Straße leben müssen. Aber auch traurig, weil sie kein eigenes Zuhause haben“, erzählt Ida rückblickend. Als sie für das Schulprojekt dann eine soziale Einrichtung vorstellen sollte, war für Ida klar: Ich stelle NOAH vor. Gemeinsam mit ihrer Freundin Annalena stürzte sie sich in die Recherche, suchte Informationen auf der Webseite der Caritas Regensburg, stöberte durch Zeitungsartikel und Radiobeiträge. Ihre Ergebnisse präsentierten die beiden in einer PowerPointPräsentation. Die Mitschüler fanden das alles so interessant, dass sie helfen wollten und Sach- und Geldspenden sammelten.
Und was haben Ida und Annalena gelernt? Nicht für die Lehrerin, sondern fürs Leben? Annalena: „Dass ich mit offenen Augen durch die Welt gehen muss. Viele gehen an Obdachlosen einfach vorbei. Aber man kann sie ansprechen und darf ihnen auch etwas geben.“ Ida: „Dass man Respekt vor Obdachlosen haben muss. Dass man keine Angst vor ihnen haben muss und sie ansprechen kann.“

Bild: Barbora Pokorny (li.), die Einrichtungsleiterin von NOAH-deinTagNachHalt, und die Gymnasiallehrerin Anika Peter.

  • gepostet am: Dienstag, 14. März 2023

Magazin weitere Artikel

Nachgefragt | Von der galoppierenden Verwahrlosung einer einstmals wunderschönen Stadt

Nachgefragt | Von der galoppierenden Verwahrlosung einer einstmals wunderschönen Stadt

Überbordende Schmierereien, unzumutbare öffentliche Toiletten, Geschäftsleerstände im Herzen der Altstadt, ein schleichendes Müllproblem und Angsträume mit Drogendealern, Vergewaltigern und Banden von Migranten. Die Stadtverwaltung Regensburg sieht laut eigener Aussage keine Verwahrlosung der Altstadt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Angsträume: Wie kriminelle Migranten das positive Image einer bayerischen Metropole vernichten oder: Regensburg ist überall!

Nachgefragt | Angsträume: Wie kriminelle Migranten das positive Image einer bayerischen Metropole vernichten oder: Regensburg ist überall!

Über Jahre hinweg hatten kriminelle Migranten, die überwiegend aus den sog. MAGHREB-Staaten stammen, aus dem einstigen friedlichen Einfallstor in unsere Stadt, dem Hauptbahnhof, eine NO-GO-AREA, einen „Angstraum“ gemacht.

>> weiterlesen

EILMELDUNG | Erfolg für neue Regensburger „Task force Intensivtäter“ – drei potentielle tunesische Gewaltverbrecher in Haft

EILMELDUNG | Erfolg für neue Regensburger „Task force Intensivtäter“ – drei potentielle tunesische Gewaltverbrecher in Haft

Nach den brutalen Attacken und sexuellen Übergriffen dreier Tunesier in der letzten Silvesternacht in der Regensburger Gaststätte „Hemmingway`s kann die neugegründete „Task Force Intensivtäter“ von Polizei und Staatsanwaltschaft verkünden: Die drei dringend Tatverdächtigen sitzen in Untersuchungshaft.

>> weiterlesen

Amtliche Bekanntmachung | Neubau Umschlagsbahnhof Regensburg (Anzeige)

Bekanntmachung über die Auslegung und Unterrichtung der Öffentlichkeit zum Planfeststellungsverfahren für das Bauvorhaben Neubau Umschlagsbahnhof Regensburg - Burgweinting (Geschäftszeichen: 65145-651pph/009-2022#005)

>> weiterlesen

Nachgefragt | Angstraum Bahnhof bundesweit bekannt – Regensburger Polizei hilflos?

Nachgefragt | Angstraum Bahnhof bundesweit bekannt – Regensburger Polizei hilflos?

Mittlerweile genießt der Angstraum bundesweit zweifelhafte Berühmtheit. Gibt es in Regensburg weitere Angsträume? Ist die Polizei überfordert? Was tut sich beim neuen „Sonderreferat für Intensivtäter“?

>> weiterlesen

Das Zimmer der Eisbären Regensburg

Das Zimmer der Eisbären Regensburg

Eine Stadt, ein Team, ein Zimmer für die Helden des Eishockeysports in Regensburg: Das Ibis Regensburg Zentrum hat eines seiner 135 Zimmer speziell für Fans der Eishockeymannschaft „Eisbären Regensburg“ eingerichtet. Die Mannschaft ist in den vergangenen Jahren in den Ligen bis in die DEL2 aufgestiegen. Fans können in dem Spezialzimmer jetzt unter dem Logo ihrer Lieblingsmannschaft schlafen.

>> weiterlesen

Kinderbürgerfest Regensburg kehrt 2024 zurück

Kinderbürgerfest Regensburg kehrt 2024 zurück

04.08.2024., Stadtpark Regensburg

Nach fünf Jahren Pause feiert das Kinderbürgerfest am Sonntag, den 4. August 2024 im Regensburger Stadtpark dank des Stadtmarketings Regensburg und der Johanniter in Ostbayern seine Rückkehr
Endlich gibt es wieder ein Kinderbürgerfest! Nach der Corona-Zwangspause und dem Ende des Engagements der Mittelbayerischen Zeitung haben sich jetzt mit dem Stadtmarketing Regensburg und den Johannitern in Ostbayern zwei starke Partner gefunden, die dem KiBü als Veranstalter wieder neues Leben einhauchen.

>> weiterlesen

Nie mehr Rückenschmerzen!

Nie mehr Rückenschmerzen!

Knie- und Hüft-Papst Professor Joachim Grifka sucht Teilnehmer an einer kostenlosen Studie.
Über 36 Millionen Patienten leiden laut einer Studie an Rückenbeschwerden, nach einer Pressemitteilung der Universität Regensburg mussten 2020 deshalb 387000 Menschen in unserem Land operiert werden.


>> weiterlesen

PEEP'le weitere Artikel

Kunst.Preis 2023

Kunst.Preis 2023

Endlich kann der Wettbewerb „Kunst.Preis 2023“ für besondere Menschen in Niederbayern und der Oberpfalz wieder stattfinden.
Mit dem Kunst.Preis 2023 kehrt mit einem Jahr später als üblich eine hochgeschätzte Tradition in die Kunstszene zurück.

>> weiterlesen

Endlich! Der Velvet Room hat eröffnet

Endlich! Der Velvet Room hat eröffnet

Sascha Al-Mahmoud, mit zwei Gesellschaftern an dem neuen Club beteiligt, hat es geschafft. Nach einigen Umbau- und Verschönerungsarbeiten in den Innenräumen, wurde am 18. März mit einer Megaparty eröffnet.

>> weiterlesen

Frischer Wind im Heuport am Dom

Frischer Wind im Heuport am Dom

Eröffnung am 23. März

Das Wirtshaus im Herzen Regensburgs am Domplatz 7 – mit traditioneller bayerischer Küche und einer ordentlichen Portion Gastfreundlichkeit. Kultivierung statt Reformierung lautet das Motto, unter dem Altbewährtes und Neuinterpretiertes aus der bayerischen Küche angeboten wird.

>> weiterlesen

Schüler spenden für Obdachlose

Schüler spenden für Obdachlose

Spiele, Bastelmaterial, Bücher und Hygieneartikel: Eine sechste Klasse sammelte Sach- und Geldspenden für die Caritas- Obdachunterkunft NOAH-deinTagNachtHalt

>> weiterlesen

Anika Bissel bleibt beim ESV

Anika Bissel bleibt beim ESV

Handball-Zweitbundesligist ESV 1927 Regensburg vermeldet zwei Personalien für die Saison 2023/24: Linksaußen Anika Bissel zog ihre Option und wird auch in der kommenden Spielzeit für die Bunkerladies auf Torejagd gehen. Die 22-jährige Erlangerin war in der Aufstiegssaison 2021/22 zu Bayerns aktuell einzigen Bundesligisten gewechselt, konnte aufgrund von Verletzungen in der ersten Spielzeit aber kein einziges Pflichtspiel bestreiten.

>> weiterlesen

Theater Regensburg erhält Oper!Award

Theater Regensburg erhält Oper!Award

Das Theater Regensburg wurde am Abend des 27. Februar bei den OPER!AWARDS gemeinsam mit dem Musiktheater im Revier Gelsenkirchen als „Beste Nachhaltigkeitsinitiative“ ausgezeichnet. „Seit gut zwei Jahren arbeiten wir aktiv am Thema Nachhaltigkeit und freuen uns, nach einer Auszeichnung der Stadt Regensburg und – als einziges Theater Bayerns – des FondsZero nun auch überregional mit dem OPER!AWARD prämiert zu werden,“

>> weiterlesen

Sandra Wimmer wird neues REWAG-Vorstandsmitglied ‎

Sandra Wimmer wird neues REWAG-Vorstandsmitglied ‎

Der REWAG-Aufsichtsrat hat in seiner Sitzung am 27. Februar 2023 die Diplom-Kauffrau Sandra Wimmer zum neuen Vorstandsmitglied der Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG (REWAG) bestellt. Wimmer wird ihre Tätigkeit zum 1. April 2023 aufnehmen und schwerpunktmäßig die kaufmännisch-administrativen Bereiche des Unternehmens verantworten, die auch für sämtliche andere Unternehmen des Stadtwerkekonzerns tätig sind.

>> weiterlesen

Bayerischen Meisterschaften der Geher in München

Bayerischen Meisterschaften der Geher in München

Die beiden Regensburger Geher Luis und Wolfgang Scholz vom SWC Regensburg machten sich am vergangenen Sonntag wieder einmal auf Medaillen bei den Bayerischen Meisterschaften zu holen.

>> weiterlesen

ibmp ist neuer Klassik Partner des SSV Jahn

ibmp ist neuer Klassik Partner des SSV Jahn

Mit der ibmp ingenieur gmbH & co. kg kann der SSV Jahn einen neuen Klassik Partner an seiner Seite begrüßen. Für das Team um Geschäftsführer Stefan Paulus ist es dabei eine Herzensangelegenheit, sich für den Sport in der Region einzusetzen.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung