In & Out | Oktober 2021

In & Out | Oktober 2021

DER BUNDESGESUNDHEITSMINISTER WARNT:
Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit!
Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen!
Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge! Gehen Sie auf „Nummer Sicher“:
HÄNDE WEG VON DER „REGENSBURGER STADTZEITUNG“!

 

Ein großer Schritt für die Menschheit: Uni fördert maskulines Menstruieren!

Daumen mega out

Wir wussten es schon immer: Regensburgs universitäre Bildungselite weiß die drängenden Fragen unserer Zeit richtig einzuordnen und je nach deren Bedeutung auch entsprechend zu gewichten. Nur ungebildete Banausen meinen z.B., dass so Lappalien wie etwa Klimawandel, Flutkatastrophen oder Gewaltexzesse von Taliban gegen Frauen eine gesellschaftspolitische Relevanz besitzen. Die Studierenden von heute beschäftigen sich hingegen bevorzugt mit den wirklich drängenden Fragen, die unseren Planeten umtreiben: nämlich z.B. wie man richtig Gendersternchen setzt! Aber auch ein anderes, nicht minder existentielles Thema unserer Zeit wird zwar von einer eher dummen Bevölkerungsmehrheit völlig unterschätzt, aber zum Glück von unseren studierenden Hoffnungsträgern in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung gerückt: Und das ist die elementare Problematik menstruierender Männer! Und genau hier konnte die Studentenvertretung an der Uni Regensburg in ihren sozialen Netzwerken kürzlich einen richtungsweisenden Erfolg feiern! Auf ihre Initiative hin stellt die Universitätsleitung künftig auch auf den Männertoiletten Automaten für Menstruationshygieneprodukte auf!!! Denn, so die aufrüttelnde Begründung, auch „trans* sowie nicht binäre Personen, die ebenfalls eine Periode haben, also jeden Monat etwa vier bis sieben Tage lang bluten“ benötigen entsprechende Hygieneartikel!

Ob überhaupt und wenn ja, wie viele Personen insgesamt an der Universität dieser Bevölkerungsgruppe zugeordnet werden können, verschwieg die Universitätsleitung allerdings etwas schmallippig. Natürlich aus datenschutzrechtlichen Gründen!

Keine Frage, für ihr unermüdliches, heroisches Ringen zur Rettung der Welt vergeben wir an die Studentenvertretung der Universität Regensburg das Super-Gender-Sternchen zum

rechts mega out lang kein Daumen

 



 

Widerstand dem Gender-Schwachsinn!

Daumen mega in

 

Apropos Gender-Schwachsinn: Dieser wird jetzt, da Laschet für das konservative Lager die Wahl erwartungsgemäß komplett verkackt hat, vermutlich zur Staatsdoktrin erhoben. Nur ein kleines Magazin namens Stadtzeitung, tief in der bayerischen Provinz, wird sich, wie weiland das berühmte winzige Dorf des Asterix, der erdrückenden Übermacht des Irrsinns tapfer entgegenstemmen! Genderfreie Zonen künftig wohl rar und deshalb
links mega in lang kein Daumen

 

Regensburger Doppel: Lechte und Aumer wieder im Bundestag

Daumen mega in

 

Immerhin: Wie von der Stadtzeitung prophezeit, gelang den beiden politischen Lokalmatadoren Peter Aumer (CSU) und Uli Lechte (FDP) der Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag. Ein politischer Lichtblick in trüben Zeiten mit dem Hoffnungsfaktor

rechts mega in lang kein Daumen

 

Endlich wieder Rambazamba in den Clubs!

Daumen out

 

Und auch anderswo keimt Hoffnung: Endlich dürfen die Clubs wieder uneingeschränkt öffnen! Voraussetzung ist die Kontrolle des Publikums nach Einhaltung der 3G-Regeln. Pünktlich also zur kühlen Jahreszeit verlagert sich das junge, pralle Leben wieder von den Hotspots wie z.B. Stadtamhof oder Bismarckplatz in die angesagten Szenetreffs. Ungetrübte Lebensfreude wieder

rechts out lang kein Daumen

 

Geduldeter Angstraum Neupfarrplatz

Daumen giga in

Das Gschwerl der Nacht wird sich aber wohl noch eine ganze Weile weiter im neuen Angstraum Neupfarrplatz tummeln. Hier, in jeder finsteren Nische und Ecke, hat sich – offenbar völlig unbemerkt von Polizei und Ordnungsamt – ein überwiegend kleinkriminelles Gesindel festgezeckt und lässt Schritt für Schritt Regensburgs zentralen Platz zu einer Art Neukölln verkommen. Hier braucht es viel grelles Licht und permanente Polizeipräsenz, um dieses beginnende Krebsgeschwür mitten im Herzen der Welterbestadt frühzeitig auszumerzen. Feiges Zuwarten, bis auch hier die ersten Vergewaltigungen eine mit political correctness zugelullte Öffentlichkeit wachrütteln,

links giga in lang kein Daumen

 

Das Stadtpark-Projekt – es begann gut und endet nüchtern

Daumen out

Was gut begann, endete für die Betreiber irgendwie ernüchternd. Nach gutem Start dümpelte das ambitionierte Gemeinschaftsprojekt angesagter Regensburger Szenegastronomien im Regensburger Stadtpark ab den ersten Augustwochen leider nur noch trist vor sich hin. Zu kalt und klamm der Park, zu hell das Licht, zu leise die Performance. Und trotzdem: machen statt jammern, unternehmen statt unterlassen ist gerade in Zeiten gesellschaftlicher Agonie mutig und deshalb

rechts out lang kein Daumen

 

Kneitinger macht‘s richtig!

Daumen giga in

 

Wer`s im Stadtpark aber zünftig, warm und lauschig will, findet im neuen Kneitinger Wirtshaus „Unter den Linden“ genau das Richtige! Nach aufwändiger Sanierung zeigt sich das denkmalgeschützte Traditionswirtshaus grundsaniert und mit ebenso erprobter wie exzellenter urbayerischer Kneitinger-Küche! Ein Musterbeispiel bodenständiger Gastlichkeit und selbstredend

links giga in lang kein Daumen

 

Romantischer Weihnachtsmarkt Thurn und Taxis startet Vorverkauf

Daumen out

Darauf haben die Veranstalter nur gewartet: Nach dem letzten Ministerratsbeschluss können in Bayern Weihnachtsmärkte wieder weitgehend ohne Einschränkungen öffnen, sofern sie die Einhaltung der 3G-Regeln (aktuell, 15.11.2021: 2G-Regel) garantieren können. Für den weltberühmten Romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis dank umfangreicher Vorbereitung und perfekter Infrastruktur kein Problem! Pünktlich zum Oktoberbeginn startete er unverzüglich seinen Vorverkauf unter www.wm-tut.de.

Freuen auf das Fürstliche Christkind gerade jetzt

rechts out lang kein Daumen

 

Kultige Geselligkeit: Hüttenzauber in den Blockhäusern

Daumen giga in

Zeitgleich zum Vorverkauf startete der Romantische Weihnachtsmarkt Thurn und Taxis auch wieder seine legendären Hüttenvermietungen! Gesellschaften von 10 bis 100 Personen können ab sofort ihre stilvolle Weihnachtsfeier mit exzellentem Catering in einer der urigen, mit einem Holzofen behaglich beheizten Blockhäuser buchen! Reservierungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gemütliche Geselligkeit in Zeiten der Pandemie schmerzlich vermisst, endlich wieder möglich und natürlich

links giga in lang kein Daumen

 

Pieks Dich frei

Daumen out

Freiheit kann so einfach sein!

Lassen Sie sich endlich impfen – Sie tun sich und anderen damit einen großen Gefallen!

Pieks Dich frei zum

rechts out lang kein DaumenBY PK


- Anzeige -

Gemütliche Geselligkeit in den Blockhütten auf dem Romantischen Weihnachtsmarkt.

Gemütliche Geselligkeit in den Blockhütten auf dem Romantischen Weihnachtsmarkt.

© VSR

Großer Erfolg für Regensburgs Bildungselite: Uni fördert maskulines Menstruieren!

Großer Erfolg für Regensburgs Bildungselite: Uni fördert maskulines Menstruieren!

© M. Pillhatsch

Das Stadtpark-Projekt. Es begann gut und endet nüchtern.

Das Stadtpark-Projekt. Es begann gut und endet nüchtern.

© M. Pillhatsch

Na also! Uli Lechte (li., FDP) und Peter Aumer (CSU) sind wieder im Bundestag.

Na also! Uli Lechte (li., FDP) und Peter Aumer (CSU) sind wieder im Bundestag.

© privat

Urbayerische Küche im neuen Kneitinger Wirtshaus „Unter den Linden“.

Urbayerische Küche im neuen Kneitinger Wirtshaus „Unter den Linden“.

© Lukas N. Wuttke



- Anzeige -

 

Die In-&-Out-Reihe

  • gepostet am: Freitag, 01. Oktober 2021

Magazin weitere Artikel

Nachgefragt | Von der galoppierenden Verwahrlosung einer einstmals wunderschönen Stadt

Nachgefragt | Von der galoppierenden Verwahrlosung einer einstmals wunderschönen Stadt

Überbordende Schmierereien, unzumutbare öffentliche Toiletten, Geschäftsleerstände im Herzen der Altstadt, ein schleichendes Müllproblem und Angsträume mit Drogendealern, Vergewaltigern und Banden von Migranten. Die Stadtverwaltung Regensburg sieht laut eigener Aussage keine Verwahrlosung der Altstadt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Angsträume: Wie kriminelle Migranten das positive Image einer bayerischen Metropole vernichten oder: Regensburg ist überall!

Nachgefragt | Angsträume: Wie kriminelle Migranten das positive Image einer bayerischen Metropole vernichten oder: Regensburg ist überall!

Über Jahre hinweg hatten kriminelle Migranten, die überwiegend aus den sog. MAGHREB-Staaten stammen, aus dem einstigen friedlichen Einfallstor in unsere Stadt, dem Hauptbahnhof, eine NO-GO-AREA, einen „Angstraum“ gemacht.

>> weiterlesen

EILMELDUNG | Erfolg für neue Regensburger „Task force Intensivtäter“ – drei potentielle tunesische Gewaltverbrecher in Haft

EILMELDUNG | Erfolg für neue Regensburger „Task force Intensivtäter“ – drei potentielle tunesische Gewaltverbrecher in Haft

Nach den brutalen Attacken und sexuellen Übergriffen dreier Tunesier in der letzten Silvesternacht in der Regensburger Gaststätte „Hemmingway`s kann die neugegründete „Task Force Intensivtäter“ von Polizei und Staatsanwaltschaft verkünden: Die drei dringend Tatverdächtigen sitzen in Untersuchungshaft.

>> weiterlesen

Amtliche Bekanntmachung | Neubau Umschlagsbahnhof Regensburg (Anzeige)

Bekanntmachung über die Auslegung und Unterrichtung der Öffentlichkeit zum Planfeststellungsverfahren für das Bauvorhaben Neubau Umschlagsbahnhof Regensburg - Burgweinting (Geschäftszeichen: 65145-651pph/009-2022#005)

>> weiterlesen

Nachgefragt | Angstraum Bahnhof bundesweit bekannt – Regensburger Polizei hilflos?

Nachgefragt | Angstraum Bahnhof bundesweit bekannt – Regensburger Polizei hilflos?

Mittlerweile genießt der Angstraum bundesweit zweifelhafte Berühmtheit. Gibt es in Regensburg weitere Angsträume? Ist die Polizei überfordert? Was tut sich beim neuen „Sonderreferat für Intensivtäter“?

>> weiterlesen

Das Zimmer der Eisbären Regensburg

Das Zimmer der Eisbären Regensburg

Eine Stadt, ein Team, ein Zimmer für die Helden des Eishockeysports in Regensburg: Das Ibis Regensburg Zentrum hat eines seiner 135 Zimmer speziell für Fans der Eishockeymannschaft „Eisbären Regensburg“ eingerichtet. Die Mannschaft ist in den vergangenen Jahren in den Ligen bis in die DEL2 aufgestiegen. Fans können in dem Spezialzimmer jetzt unter dem Logo ihrer Lieblingsmannschaft schlafen.

>> weiterlesen

Kinderbürgerfest Regensburg kehrt 2024 zurück

Kinderbürgerfest Regensburg kehrt 2024 zurück

04.08.2024., Stadtpark Regensburg

Nach fünf Jahren Pause feiert das Kinderbürgerfest am Sonntag, den 4. August 2024 im Regensburger Stadtpark dank des Stadtmarketings Regensburg und der Johanniter in Ostbayern seine Rückkehr
Endlich gibt es wieder ein Kinderbürgerfest! Nach der Corona-Zwangspause und dem Ende des Engagements der Mittelbayerischen Zeitung haben sich jetzt mit dem Stadtmarketing Regensburg und den Johannitern in Ostbayern zwei starke Partner gefunden, die dem KiBü als Veranstalter wieder neues Leben einhauchen.

>> weiterlesen

Nie mehr Rückenschmerzen!

Nie mehr Rückenschmerzen!

Knie- und Hüft-Papst Professor Joachim Grifka sucht Teilnehmer an einer kostenlosen Studie.
Über 36 Millionen Patienten leiden laut einer Studie an Rückenbeschwerden, nach einer Pressemitteilung der Universität Regensburg mussten 2020 deshalb 387000 Menschen in unserem Land operiert werden.


>> weiterlesen

In & Out weitere Artikel

In & Out | Migrantenflut: Neues Gesetz ein Rohrkrepierer – keine Entlastung für Regensburg

In & Out | Migrantenflut: Neues Gesetz ein Rohrkrepierer – keine Entlastung für Regensburg

In einem bemerkenswerten Anfall von zeitverzögertem Durchblick hat Schlafwagen-Kanzler Scholz nach Jahren des konsequenten Nichtstuns und des Kopf in den Sand Steckens plötzlich doch die ungebremste Migrantenflut nach Deutschland als tatsächlich existierendes Problem wahrgenommen.

>> weiterlesen

In & Out | Verdacht auf Verrat von Dienst- und Privatgeheimnissen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Aiwanger-Denunziant

In & Out | Verdacht auf Verrat von Dienst- und Privatgeheimnissen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Aiwanger-Denunziant

Aiwangers ehemaligem Lehrer Franz Graf geht es nach seinem kurzen, medialen Höhenflug inzwischen ziemlich „nass rein“, wie man in Bayern zu sagen pflegt.

>> weiterlesen

In & Out 1 | Oktober 2023

In & Out 1 | Oktober 2023

Nach den Kommunalwahlen in Bayern: Schockstarre bei den Ampel-Parteien, Wundenlecken bei der CSU, Genugtuung bei den Freien Wählern, Triumphgesänge bei der AfD

>> weiterlesen

In & Out 8 | September 2023

In & Out 8 | September 2023

Spitalbrauerei zeigt Mut zur Haltung

>> weiterlesen

In & Out 7 | September 2023

In & Out 7 | September 2023

Gericht gibt Regensburger Bauträger erneut vollumfänglich Recht: Stadtverwaltung kassiert gegen Schmack mal wieder krachende Niederlage

>> weiterlesen

In & Out 6 | September 2023

In & Out 6 | September 2023

Mediale Gehässigkeit gegen Bischof Voderholzer: Herr, gib uns ein Zeichen!

>> weiterlesen

In & Out 5 | September 2023

In & Out 5 | September 2023

Regensburger Stadtverwaltung mal wieder außer Rand und Band: Neue Schikanen gegen Wirt des La Chapelle

>> weiterlesen

In & Out 4 | September 2023

In & Out 4 | September 2023

Nach dem Aiwanger-Debakel: Wundenlecken bei der „Süddeutschen“ – Chefreporter Roman Deininger räumt zerknirscht Fehler ein

>> weiterlesen

In & Out 3 | September 2023

In & Out 3 | September 2023

Nach Flugblatt-Affäre: Steht Aiwanger-Denunziant Franz G. vor Disziplinarverfahren?

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung