In & Out 5 | September 2023

In & Out 5 | September 2023

 

IN & OUT IST ZURÜCK!
Noch härter! Noch treffender!
UND GARANTIERT POLITISCH UNKORREKT!

DER BUNDESGESUNDHEITSMINISTER WARNT:
Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit!
Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen!
Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge! Gehen Sie auf „Nummer Sicher“:
HÄNDE WEG VON DER „REGENSBURGER STADTZEITUNG“!

 

Regensburger Stadtverwaltung mal wieder außer Rand und Band: Neue Schikanen gegen Wirt des La Chapelle

Die Verwaltung einer Stadt. Sie wird von Bürgern bezahlt und hat für den Bürger da zu sein, ihm Hilfestellung zu geben, ihn zu unterstützen, wann immer er dies braucht, ihm Wege zu ebnen, um seinem Beruf oder seinem Geschäft nachgehen zu können. Zu ermöglichen, statt zu verhindern. So müsste die Jobbeschreibung einer Verwaltung in Kurzform lauten.

In Regensburg ist das aber offenbar – zumindest in bestimmten Ämtern und Abteilungen dieser Verwaltung – anders. Dort gefällt man sich besonders gut in der Rolle des Verhinderungs- und Schikaneapparats. Offensichtlich völlig losgelöst von irgendeiner Führung oder gar der Kontrolle z.B. durch den Stadtrat treibt man allem Anschein nach in einigen Amtsstuben ein nachgerade schändliches Spiel u.a. mit Menschen, die sich Tag für Tag dafür abplagen, Regensburg für seine Bewohner und Besucher lebenswert und attraktiv zu gestalten. Jüngstes Opfer dieser seltsamen Dienstauffassung:

Der Wirt der kleinen Cafébar La Chapelle, die lauschig versteckt am Alten Kornmarkt liegt und ein beliebter Treffpunkt von Einheimischen ebenso wie von Touristen ist.

Gestützt auf eine nachgerade absurde und in weiten Teilen sogar unfreiwillig komische Erscheinungsbildsatzung für Freisitze in Regensburg untersagte man dem besagten Wirt dort die Verwendung von Rattanmöbeln, deren Armstützen ebenfalls mit Rattan überzogen sind. Wir berichteten kürzlich über diesen skurrilen Fall eines wiehernden Amtsschimmels (RSZ: „In & Out 2 | August 2023“, 10.08.2023).

Daumen_giga_in.jpgWas sich wie ein Schildbürgerstreich liest, wird nun für den Wirt allerdings zu einer existentiellen Bedrohung. Denn weil er nicht gleich spurte, wie die städtischen Erscheinungsbildwächter dies wollten, nämlich für teures Geld neue Möbel anzuschaffen, die Gnade vor den Augen der verbeamteten Geschmacksinquisitoren finden könnten, entzog man ihm nun kurzerhand die Gestattung seiner für sein wirtschaftliches Überleben zwingend notwendigen Freisitze mit sofortiger Wirkung.

Die Empörung in der Stadtgesellschaft ist entsprechend groß. Denn Machtmissbrauch zum Schaden fleißiger Bürger eindeutig

links mega in lang kein Daumen

 


 


 

Daumen_in.jpg

Löblich in diesem Zusammenhang die Reaktion des SPD-Fraktionsführers im Regensburger Stadtrat, Dr. Thomas Burger. Burger, dessen Partei letztlich auch die Oberbürgermeisterin stellt, verurteilte das Handeln der Verwaltung klar und deutlich als völlig unverhältnismäßig. Klare Kante gegen bürokratischen Irrsinn

 

links mega in lang kein Daumen

 

Bleibt zu hoffen, dass auch die restlichen Damen und Herren im Regensburger Stadtrat endlich ihrer Kontrollfunktion nachkommen und das bürokratische „Wedeln des Schwanzes mit dem Hund“ abstellen. Wir werden berichten! (PK)

 


- Anzeige -

Cafébar La Chapelle: Opfer des Regensburger Schikaneapparats?

Cafébar La Chapelle: Opfer des Regensburger Schikaneapparats?

© LNW


- Anzeige -

 

Die In-&-Out-Reihe

  • gepostet am: Dienstag, 19. September 2023

In & Out weitere Artikel

In & Out | April 2024

In & Out | April 2024

+++ Selbstironie bei der SPD? +++ Naive Baerbock nervt jetzt auch Israel +++ Migrationskriminalität: Behindert Praktikantin Ermittlungsarbeit? +++

>> weiterlesen

In & Out | Letztes Ideenaufgebot der Ampelregierung: bekifft ins Gendersternchenland

In & Out | Letztes Ideenaufgebot der Ampelregierung: bekifft ins Gendersternchenland

Angesichts der vernichtenden Kritik von systemrelevanten Verantwortungsträgern an der Arbeit der aktuellen deutschen Staatsführung kommt deren jüngster Wurf, die sog. „Cannabis-Freigabe“, daher wie deren letztes verzweifeltes Ideenaufgebot.

>> weiterlesen

In & Out | Migrantenkriminalität: Professor Müllers heile Forscherwelt trotzt der Kriminalstatistik

In & Out | Migrantenkriminalität: Professor Müllers heile Forscherwelt trotzt der Kriminalstatistik

Herr Professor Henning Ernst Müller preist die eigene Expertise bei der wissenschaftlichen Einordnung der momentan für bundesweites Entsetzen sorgenden, aktuellen Kriminalstatistik. Zerstäuben die deutschen Angsträume gleichsam zu harmlosen Wickelkabinen?

>> weiterlesen

In & Out | Stoiber wollte Deutschland retten

In & Out | Stoiber wollte Deutschland retten

Die Memoiren des kürzlich verstorbenen CDU-Urgesteins Wolfgang Schäuble brachten ans Licht, dass er 2015 von Edmund Stoiber gedrängt wurde, die unsägliche Kanzlerin Merkel („Wir schaffen das!“) angesichts ihrer irrsinnigen Flüchtlingspolitik schnellstens „wegzuputschen“.

>> weiterlesen

In & Out | März 2024

In & Out | März 2024

+++ „Tom Cruise für Kassenpatienten“ lässt Stadtbahn entgleisen +++ „Stasi-Stefan“ gibt die Witzfigur +++ Angstraum Regensburger Bahnhof: Kapituliert der Rechtsstaat vor dem Maghreb-Pack? +++

>> weiterlesen

In & Out | Migrantenflut: Neues Gesetz ein Rohrkrepierer – keine Entlastung für Regensburg

In & Out | Migrantenflut: Neues Gesetz ein Rohrkrepierer – keine Entlastung für Regensburg

In einem bemerkenswerten Anfall von zeitverzögertem Durchblick hat Schlafwagen-Kanzler Scholz nach Jahren des konsequenten Nichtstuns und des Kopf in den Sand Steckens plötzlich doch die ungebremste Migrantenflut nach Deutschland als tatsächlich existierendes Problem wahrgenommen.

>> weiterlesen

In & Out | Verdacht auf Verrat von Dienst- und Privatgeheimnissen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Aiwanger-Denunziant

In & Out | Verdacht auf Verrat von Dienst- und Privatgeheimnissen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Aiwanger-Denunziant

Aiwangers ehemaligem Lehrer Franz Graf geht es nach seinem kurzen, medialen Höhenflug inzwischen ziemlich „nass rein“, wie man in Bayern zu sagen pflegt.

>> weiterlesen

In & Out | Oktober 2023

In & Out | Oktober 2023

Nach den Kommunalwahlen in Bayern: Schockstarre bei den Ampel-Parteien, Wundenlecken bei der CSU, Genugtuung bei den Freien Wählern, Triumphgesänge bei der AfD

>> weiterlesen

In & Out 8 | September 2023

In & Out 8 | September 2023

Spitalbrauerei zeigt Mut zur Haltung

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung